Tischtennisturnier in der Stigelihalle vom 23. September

 

Am 46. Turnier führte der TTC Affoltern am Albis einige Aenderungen ein: In allen Einzelserien gab es zuerst Gruppenspiele, mit der Butzenhalle wurde noch ein zweiter Spielort eingerichtet – und zum ersten Mal seit langer Zeit war das Turnier schon zwei Wochen vorher ausgebucht.

Der Turnierchef konnte pünktlich um 8.30 Uhr in der Affoltemer Stigelihalle die Teilnehmer aus der ganzen Schweiz begrüssen. Einige Spieler aus der Welschschweiz oder aus dem Tessin zählten die Punkte einfach in ihrer Sprache, oder man überliess das Zählen ab der KO-Runde den aufgebotenen Schiedsrichtern. Trotz einiger Warteminuten, die es bei einem solchen Turnier gibt, war die Stimmung locker und die Spieler gutgelaunt, aber sobald sie aufgerufen wurden, spürte man ihre Anspannung und die Konzentration.

Starke Leistungen und viele Podestplätze für den TTCAA

Am meisten Spieler stellte dieses Jahr Young Stars ZH, aber auch Bremgarten und Affoltern selbst waren unter den Spielern aus rund 50 Klubs stark vertreten. In der höchsten Kategorie zeigte Tobias Klee, der Trainer der Affoltemer, seinen jungen Spielern wie es geht, er wurde erst im Finale durch Denis Bernhard aus Rapperswil gestoppt. In der dritthöchsten Kategorie verlor Robin Feuz knapp im Halbfinale und holte somit hinter dem Sieger Leandro Marcarini den dritten Platz für Affoltern. Diesen Platz holte auch Alban Burgat in der tiefsten Kategorie gegen 34 Konkurrenten, auch Michael Schlacher schaffte es auf diese Position in der Kategorie bis C8. Besser machte er es in der D5-Kategorie, dort holte er sich sogar den Sieg in einem spannenden Spiel im fünften Satz und abends um 19 Uhr auf dem einzigen noch aufgestellten Tisch. Mit Adrian Raschle holte sich noch ein U13-Spieler den zweiten Platz in der gleichnamigen Altersserie, doch nach der 2:0 Satzführung gegen den Favoriten Noe Keusch war dies eher nur ein schwacher Trost.

Plauschturnier am Nachmittag

Am Nachmittag tauchten dann die nichtlizenzierten Spielerinnen und Spieler auf, darunter auch viele Jugendliche, die auf denselben Tischen wie die „Halbprofis“ davor mit viel Ehrgeiz um jeden Punkt kämpften. Natürlich gab es auch bei ihnen am Schluss eine Siegerehrung und eine Preisverteilung! 

Der Klub hofft natürlich, dass der eine oder andere interessierte Spieler in einem Probetraining am Montagabend ab 20 Uhr auftaucht.

Um 19 Uhr war Schluss, alle Preise verteilt und der Hunger in der tollen Cafeteria gestillt, ein reibungsloser Turnierablauf trotz viel Aufwand konnte gefeiert werden. Doch zuerst musste noch die Halle geputzt werden...

Tischtennisturnier in der Stigelihalle vom 23. September

 

Am 46. Turnier führte der TTC Affoltern am Albis einige Aenderungen ein: In allen Einzelserien gab es zuerst Gruppenspiele, mit der Butzenhalle wurde noch ein zweiter Spielort eingerichtet – und zum ersten Mal seit langer Zeit war das Turnier schon zwei Wochen vorher ausgebucht.

Der Turnierchef konnte pünktlich um 8.30 Uhr in der Affoltemer Stigelihalle die Teilnehmer aus der ganzen Schweiz begrüssen. Einige Spieler aus der Welschschweiz oder aus dem Tessin zählten die Punkte einfach in ihrer Sprache, oder man überliess das Zählen ab der KO-Runde den aufgebotenen Schiedsrichtern. Trotz einiger Warteminuten, die es bei einem solchen Turnier gibt, war die Stimmung locker und die Spieler gutgelaunt, aber sobald sie aufgerufen wurden, spürte man ihre Anspannung und die Konzentration.

Starke Leistungen und viele Podestplätze für den TTCAA

Am meisten Spieler stellte dieses Jahr Young Stars ZH, aber auch Bremgarten und Affoltern selbst waren unter den Spielern aus rund 50 Klubs stark vertreten. In der höchsten Kategorie zeigte Tobias Klee, der Trainer der Affoltemer, seinen jungen Spielern wie es geht, er wurde erst im Finale durch Denis Bernhard aus Rapperswil gestoppt. In der dritthöchsten Kategorie verlor Robin Feuz knapp im Halbfinale und holte somit hinter dem Sieger Leandro Marcarini den dritten Platz für Affoltern. Diesen Platz holte auch Alban Burgat in der tiefsten Kategorie gegen 34 Konkurrenten, auch Michael Schlacher schaffte es auf diese Position in der Kategorie bis C8. Besser machte er es in der D5-Kategorie, dort holte er sich sogar den Sieg in einem spannenden Spiel im fünften Satz und abends um 19 Uhr auf dem einzigen noch aufgestellten Tisch. Mit Adrian Raschle holte sich noch ein U13-Spieler den zweiten Platz in der gleichnamigen Altersserie, doch nach der 2:0 Satzführung gegen den Favoriten Noe Keusch war dies eher nur ein schwacher Trost.

Plauschturnier am Nachmittag

Am Nachmittag tauchten dann die nichtlizenzierten Spielerinnen und Spieler auf, darunter auch viele Jugendliche, die auf denselben Tischen wie die „Halbprofis“ davor mit viel Ehrgeiz um jeden Punkt kämpften. Natürlich gab es auch bei ihnen am Schluss eine Siegerehrung und eine Preisverteilung! 

Der Klub hofft natürlich, dass der eine oder andere interessierte Spieler in einem Probetraining am Montagabend ab 20 Uhr auftaucht.

Um 19 Uhr war Schluss, alle Preise verteilt und der Hunger in der tollen Cafeteria gestillt, ein reibungsloser Turnierablauf trotz viel Aufwand konnte gefeiert werden. Doch zuerst musste noch die Halle geputzt werden...

Am Sonntag 23. September 2018 steht die ERRA TEAM Challenge des Tischtennisclubs Affoltern a.A. an.

Das Turnier findet wie gewohnt in der Stigelihalle in Affoltern a.A. statt - die Anmeldung ist aufgeschaltet.

Ihr findet alle Informationen unter ERRA TEAM CHALLENGE.

Auch in der diesjährigen Ausgabe kann sich wieder jeder Spieler bzw. Spielerin in 3 Einzelserien anmelden und in 1 der zwei wieder angebotenen Doppelserie!

Neu ist dieses Jahr, dass es in allen Einzelserien Gruppenspiele geben wird. Zudem gibt es Preise im Gesamtwert von über CHF 1500! Die Teilnehmerzahl ist auf 100 beschränkt.

Am Nachmittag findet wieder unser Plauschturnier für alle Nichtlizenzierten statt. Dieses Turnier eignet sich besonders auch für Nachwuchsspieler.

Unser Turniersponsor ERRA TEAM AG wird am Turniertag mit einem Verkaufsstand direkt vor Ort sein.

Am Abend vom Freitag den 10. August wagte sich eine kleine Gruppe von 11 MinigolferInnen an die 18 Bahnen heran. Das Wetter war für diesen Sommer schon beinahe kalt, und so blieben die Köpfe kühl und die Konzentration aufrecht. Auf jeden Fall war es ein lustiger, entspannter Abend und am Ende konnte sich Naara durchsetzen und das Turnier für sich entscheiden mit total 44 Schlägen und fünf Punkten Vorsprung auf die Verfolger Franz und Willi. Die Kinder Cyril, Luzia und Timea waren auch mit vollem Elan dabei und vergnügten sich zum Schluss noch bei einer Runde Trampolin-Springen.

Saisonvorbereitung am Schluchsee

Wie bereits letztes Jahr verbrachte die übliche fünfköpfige Gruppe des TTC Affoltern A/A die letzte Woche der Sommerferien im Trainingslager. 9 Trainingseinheiten galt es in 5 Tagen zu überstehen. Offensichtlich nicht ausgelastet wurde am freien Nachmittag bei schönstem Wetter noch eine Seeüberquerung – diesmal hin und zurück! - mit Begleitpedalo und eine zweieinhalbstündige Wanderung zum nahe gelegenen Aussichtspunkt absolviert. Des Weiteren spielten sich die Trainingseifrigen mittags und abends mehrfach durch sämtliche mitgebrachten kreativen Karten-, Würfel- und Strategiespiele.  

Ob das Training wirklich erfolgreich war (Zitat eines Teilnehmers: «Meine Form im Trainingslager schwankte zwischen schlecht und sehr schlecht»), wird sich ab nächster Woche zeigen, denn laut Trainer sollten wir nun mental und physisch in der Lage sein, Spiele zu gewinnen... 😊

Unterkategorien

Alle Infos über das traditionelle Tischtennis-Turnier im Herzen des Säuliamts

Mannschaftsmeisterschaft