Am diesjährigen HöfnerCup in Wollerau waren 2 Teams gemeldet. Jürgen (D5) und Daniel (D4) sowie Robin (C9) und Adrian (D1) starteten in der Kategorie 2, d.h.  zusammen bis 10 Klassierungspunkte.

Jürgen und Daniel gewannen ihre Dreiergruppe, heraus stach vor allem Daniels Sieg gegen einen C7-Spieler sowie der Doppelsieg zusammen mit Jürgen gegen die Paarung aus Romanshorn.

Robin, als C9 und stärkster Spieler im Feld fast verdammt alle Spiele zu gewinnen, und Adrian, dessen Siege verhinderten, dass das Doppel entscheiden musste, spielten in ihrer Vierergruppe stark, einmal musste das Doppel entscheiden, ein andermal schlug Adrian einen C6er. Auch sie gewannen ihre Gruppe und setzten ihren Siegeszug gleich im Viertelfinale fort.

Jürgen und Daniel scheiterten leider im Viertelfinale gegen zwei stark spielende Basler und verhinderten so aber elegant ein Aufeinandertreffen mit Robin und Adrian!

Diese schlugen dann aber die Basler im Doppel und standen im Finale.

Dort gelang Robin und Adrian (gegen einen C6er) zwei Startsiege und mit Robins nächstem Sieg stand das „Traumpaar“ zuoberst auf dem Podest in Wollerau! Toll gespielt, herzliche Gratulation!

Nach der verletzungsbedingten Absage von Svenja war Adrian Raschle dieses Jahr der einzige qualifizierte Teilnehmer vom TTC Affoltern A/A. Unter den besten 24 Spielern der Schweiz im U13 Teilnehmerfeld war Adrian an Platz 23 gesetzt, eine schwierige Aufgabe. Er spielte sehr konzentriert, verlor aber einige Matches sehr knapp gegen stärkere Gegner, wurde aber immerhin 5. in seiner Sechsergruppe und spielte somit um den 12. bis 20. Rang. In dieser Gruppe verlor er wiederum knapp alle drei Spiele, konnte aber dann das Platzierungsspiel um den 19. Platz mit 3:0 Sätzen am Schluss noch gewinnen. In seinem ersten Jahr als U13 Spieler sicher eine ansprechende Leistung, die auch dank dem Coaching durch Tobias zustande kam!

Das Ziel für nächstes Jahr wird es sein, wieder mehr als einen Spieler vom TTCAA ans Top24-Turnier zu bringen!

Am Samstag trat die erste Jugendmannschaft (leider ohne die verletzte Svenja) mit Robin und Nicola gegen Wädenswil und Neuhausen an, beide Spiele gingen zwar 2:8 verloren, jedoch holte Robin alle vier Siege im fünften Satz zum Beispiel gegen Jozef Ondis Junior (B12) oder Livio Schärrer, gegen Lukas Ott (A16) ging der fünfte Satz verloren. Auch Nicola kämpfte und spielte stark, so verlor er einige Spiele nur sehr knapp.

Die zweite Jugendmannschaft mit Marvin, Alban und Adrian (D2, D1, D1) schlug zuerst Dübendorf-Volketswil (D2, D2, D1) mit 9:1, alle drei spielten überzeugend, auch Marvin, dem man den Trainingsrückstand gar nicht anmerkte. Danach unterlagen sie hauchdünn gegen Neuhausen III (D3, D3, D1) mit 4:6, auch weil beide Fünfsätzer und das Doppel an die Gäste gingen. Vielen Dank an Coach Tobias, der die Jungen sogar noch während der Pause auf das Noppenspiel des Gastes einzustellen versuchte!

Leider fanden nur gerade drei Clubmitglieder den Weg nach Volketswil an die OTTM. Alban und Adrian erreichten im Doppel U13 immerhin den Halbfinal, dort war leider Endstation gegen ein viel höher klassiertes Doppel.

Im Einzel überstanden beide mit einem Sieg und einer Niederlage die Gruppenspiele, danach war aber in der KO-Phase bei beiden Endstation gegen die beiden späteren Finalisten und viel höher klassierten Chinmay Joshi (4) und Numa Ulrich (5).

Vier Aktive Affoltemer sind in dieser Saison zum Ranglistenturnier angetreten - und alle haben die zweite, resp. die dritte Runde erreicht! An diesem Montag und Donnerstag kämpfen Jörg Rabold (Herren E), Jonas Lorch und Daniel Raschle (Herren D) sowie Michael Schlacher (Herren C) um den Einzug in die nächste Runde, die erst im neuen Jahr stattfinden wird. Jeweils die ersten drei von fünf oder sechs Teilnehmern kommen weiter, die Gegner werden so immer stärker - mal schauen, wer von den Vieren es noch eine Runde weiter schafft! Hopp Affoltern am Albis!

Auch dieses Jahr nahmen einige Teilnehmer aus den Reihen des TTC Affoltern den Weg nach Langnau am Albis unter die Räder und spielten am Plauschturnier des TTC Sihltal mit. Die Konkurrenz war extrem hoch, auch wenn nur Nichtlizenzierte und höchstens D1er teilnehmen durften, denn die 72 Teilnehmer (neuer Rekord) reisten aus der halben Schweiz an, darunter mehrere Hobbyspieler, die schon viele Plauschturniere gewinnen konnten. In den 7 Runden kämpften Alban Burgat, Adrian Raschle, André Hummel, Michael Graber, Thomas Lehmann sowie Adèle Burgat um jeden Punkt. Am Schluss landeten Alban und Adrian auf den guten Plätzen 6 und 7 mit fünf Siegen, die anderen holten gute vier Siege und die 9-jährige Adèle immerhin zwei Siege!

Unterkategorien

Alle Infos über das traditionelle Tischtennis-Turnier im Herzen des Säuliamts

Mannschaftsmeisterschaft