Im Cup trat der TTCAA auswärts in Urdorf als klarer Favorit an und konnte auch einen ungefährdeten 10:5 Sieg einfahren. Nach der ersten Einzelrunde stande es bereits 5:1 für Affoltern, nur Joris Diem (D2) musste sich knapp dem Urdorfer Hintermann (C7) geschlagen geben. Nachdem alle drei Doppel an Affoltern gingen Stand mit dem Zwischenstand von 8:1 der Sieg bereits fest. In der letzten Einzelrunde gelangen den Urdorfern aber gleich zwei Exploits: Vassil (B12) bezwang Klee (A17) und Aeschimann (C9) Hampl (A16) jeweils in fünf Sätzen. Hess und Brigmann konnten alle ihre Spiele gewinnen. 

In der 1. Hauptrunde des CH-Cups bekommt es der TTCAA mit dem TTC Urdorf zu tun. Das Spiel wird in Urdorf statt finden. Sobald das Spieltdatum bekannt ist, wird es natürlich hier schnellst möglichst publiziert.

Was für ein Saisonstart für den TTCAA in der NLC! Im ersten Saisonspiel musste man gleich nach Baar zum klaren Aufstiegsfavoriten reisen. Da Baar mit Jin Linlin nur einen der zwei A20 klassierten Chinesen einsetzte, lag nach Klassierungspunkten gesehen für den TTCAA ein Punktgewinn doch in Reichweite, denn der TTCAA spielte zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte mit einem Klassierungstotal von 49 Punkten! Nach der ersten Einzelrunde stand es erwartungsgemäss 2:1 für Baar obschon Beni Hampl sich nur knapp im 5. Satz gegen Alicic (A18) geschlagen geben musste. Nachdem Klee dann Alicic besiegen konnte, stand es vor dem Doppel 3:3, welches dann wiederum nur knapp mit 9:11 im 5. Satz zugunsten von Baar ausging. Einen richtigen Exploit gelang dann Tobias Klee, welcher ja seit dieser Saison wieder für den TTCAA spielt. Er gewann gegen Jin Linlin (A20) gleich mit 3:1 Sätzen. Hätte Beni nicht noch einmal einen Fünfsätzer mit 9:11 verloren, wäre sogar noch ein Sieg möglich gewesen, denn Oli Schöpfer besiegte Alicic gleich mit 3:0. So hiess das Schlussresultat 5:5 womit der TTCAA doch etwas überraschend 2 Punkte aus Baar entführte und mit 3 Fünfsatzniederlagen wäre ein richtiger Coup sogar fast dringelegen. Baar: Jin Linlin (A20) 2.5 (Siege), Alicic (A18) 1.5, Bissig (B13) 1; TTCAA: Klee (A17) 3.0, Schöpfer (A16) 2.0, Hampl (A16) 0;

Ursina wurde von Swisstabletennis für die Europameisterschaften der Jahrgänge 2002 und 2003 selektioniert, die dieses Wochenende in Schiltigheim in Frankreich stattfanden. In den Gruppenspielen bekam es Ursina mit Gegnerinnen aus Italien, Tschechien, Israel, Deutschland und Frankreich zu tun. Als Gruppenletzte spielte Ursina im Consolation-Turnier weiter, wo sie mit einem Sieg gegen eine Portugiesin startete und im Achtelfinale einer Bulgarin unterlag. Dass die Schweizer Nachwuchstalente mit der internationalen Konkurrenz noch nicht mithalten können ist laut Ursinas Trainer Tobias Klee nichts neues. In anderen Ländern wird bereits in viel jüngerem Alter hart und oft trainiert. Die Förderungsprogramme für unter 9-jährige sind in der Schweiz erst in Entwicklung. So ist es erklärbar, dass die einzigen internationalen Erfolge von Schweizer TischtennisspielerInnen erst im U18-Alter verbucht werden konnten. Umso erfreulicher ist Ursinas Sieg gegen die Portugiesin, so Klee.

Erstes Turnier der Saison und bereits erster Turniersieg für einen TTCAA-Spieler. In der A17 Kategorie der YoungStars Competition in Zürich spielte Tobias gross auf und konnte seinen ersten Sieg in einer A-Kategorie überhaupt feiern. Bis zum Finale musste er gerade mal einen Satz abgeben. Dort führte er gegen den Tessiner Fabio Betti schnell mit 2:0 und 10:9, doch Betti konnte das Spiel nochmals drehen. Im fünften Satz vergab Tobias 4 weitere Matchbälle. Doch er konnte die Konzentration bei 10:10 im Entscheidungssatz behalten und gewann schlussendlich 12:10. "Ich war mental und technisch in Höchstform und hoffe in der NLC mit Affoltern auch auf diesem Niveau spielen zu können" so Tobias Kommentar zu seiner Leistung.

Der TTCAA feierte sein 40 jähriges Bestehen mit einem zweitägigen Jubiläumsausflug in den Schwarzwald am 21. & 22. Juni 2014. Das separate OK-Team um Jürgen Tondorf, Willi Wohlwend, Silke Holzinger und Deborah Oehrli hatte sich enorm ins Zeug gelegt und ein abwechslungsreiches Programm für jedes Alter zusammengestellt. Bei schönstem Sommerwetter trafen sich dann am Samstagmorgen genau 30 TTCAA Aktivmitglieder sowie einige Familienangehörige beim Sportplatz Moos in Affoltern a.A. und die Reise mit dem Bus vom Säuliämtler-Express welcher somit bis auf den letzten Platz besetzt war, konnte beginnen.

Der erste Halt war dann in Tegerfelden wo wir in einer Führung durch das Weinbaumuseum in die Kunst des Weinanbaus eingeweiht wurden. Nach einem kleinen Apéro ging die Fahrt dann weiter bis nach Wehr wo vor dem Freundschaftsspiel gegen Wehr die Kräfte mit einem Mittagessen im schönen Garten des Gasthaus „Hirsch-Stüble“ gestärkt wurden. Während dem die 10Nichttischtennisspieler die Erdmannshöhle besuchten, bestritten die 20 TTCAA Aktivspieler das Freundschaftsspiel mit dem TTC Wehr als Wettkampf „Oberrhein-Auswahl“ gegen „Ostschweiz-Auswahl“.

Der TTC Wehr stellte dabei unter der Leitung von Präsident Hans-Peter Kima mit einer Dreifachhalle einem einmaligen Buffet mit feinsten Kuchen und einem Materialshop eine fantastische Infrastruktur zur Verfügung!

Es wurde in zwei Sechsergruppen und zwei Vierergruppen gespielt. Der TTCAA konnte dabei immerhin die stärkste Gruppe mit dem Gesamtresultat von 11:5 für sich entscheiden. In der zweiten Sechsergruppe gab es das gleiche Resultat allerdings zugunsten von Wehr. In den beiden Vierergruppen hatte der TTCAA grösstenteils keine Chance und unterlag mit 1:9 (Robin Feuz rettete noch den Ehrenpunkt) bzw. 2:12 wobei Silke und Svenja Holzinger immerhin noch zwei Spiele gewannen. Somit lautete das Gesamtskore 19:37 für Wehr („Oberrhein-Auswahl“).

Der TTCAA („Ostschweiz-Auswahl“) spielte wie folgt:
Gruppe 1: Klee, Hampl, Brigmann, Hess, Frick, Möhrle
Gruppe 2: Lorch, Tondorf, Schümatschek, Wohlwend W., Klöti, Asper
Gruppe 3: Holzinger Silke, Holzinger Svenja, Stamm Ursina, Feuz Robin
Gruppe 4: Kistler, Horni, Grenacher & R. Feuz

Der TTC Wehr „Oberrhein-Auswahl“) spielte wie folgt:
Gruppe 1: Kuck, Schönle, Kima T., Trefzer, Konoppa, Marx
Gruppe 2: Trautmann, Trefzer, Kima H.P., Siller, Raimann, Laube
Gruppe 3: Piek, Faschian, Leber & Müller
Gruppe 4: Rainmann M, Huang, Schröder, Kima S

Im Europäischen Gästehaus in Todtmoos wurden dann die Zimmer bezogen und nach einem gemeinsamen Abendessen und dem WM Fussballspiel Deutschland – Ghana zog es dann vor allem die jüngeren noch in die Hexenkesselbar, nachdem der Felsenkeller nicht ausfindig gemacht werden konnte, wo noch einige Drinks und einige "Jöggeli" Matches gespielt wurden.

Am Sonntagmorgen ging die Fahrt dann nach Todtnau wo es einige Funfahrten auf der längsten Rodelbahn Deutschlands gab. Anschliessend ging es weitern an den Schlauchsee wo bei diesem heissem Sommertag die meisten die Badi aufsuchten. Der letzte Halt der Reise war dann in St. Blasien wo man nochmals ein bisschen Flanieren und einen Glace-coup geniessen konnte.

Um 18:00h trafen wir dann wieder in Affoltern a.A. ein und ein wunderschöner und gelungener Jubiläumsflug fand sein Ende.

An dieser Stelle nochmals ein grosses Dankeschön an den TTC Wehr, den Busfahrer Martin Oehrli an das gesamte OK-Team unter der Leitung von Jürgen Tondorf!

Unterkategorien

Alle Infos über das traditionelle Tischtennis-Turnier im Herzen des Säuliamts

Mannschaftsmeisterschaft