In Olten fanden die für die TTCAA-Nachwuchstalente äusserst erfolgreichen Schweizermeisterschaften statt – mit der ersten Einzelmedaille für Svenja als Highlight.

Die vier Teilnehmenden des TTCAA, Adrian, Alban, Svenja und Robin vermochten überzeugende Leistungen abzurufen, alle vier konnten stärker eingestufte Spieler/innen schlagen. An ihrer letzten Nachwuchs-SM gewann Svenja Bronze im Doppel und Silber im Einzel.

Am Montagabend ging die Lokalausscheidung des Schülerturniers in der Stigelihalle über die Bühne. Etwas über 40 Kinder zwischen sieben und 15 Jahren nahmen am Turnier teil, die besten jeder Kategorie qualifizierten sich dabei für die Kantonalmeisterschaften. Die Mädchen U11 Kategorie wurde von TTCAA-Mitglied Adèle Burgat gewonnen, im Finale setzte sie sich gegen Jael Santschi durch. Bei den U13/U15 Mädchen stand Tanja Raschle aus Hedingen zuoberst auf dem Podest, bei den Knaben U11 gewann Petr Cerny vor Davis Wettstein und die Knaben U13/U15 wurde vom früheren Vereinsmitglied Jon Te Lintelo gewonnen.

Am Montag, 16. April 2018 ab 17.30 Uhr findet die alljährliche Schülermeisterschaft für Kinder mit Jahrgang 2003 oder jünger in der Sporthalle Stigel in Affoltern a.A. statt.

Es gibt Gruppenspiele und Medaillen für jeweils die drei erst Platzierten jeder Kategorie. Die Besten qualifizieren sich für das Kantonsfinale in Wädenswil und von dort vielleicht sogar für die Schweizermeisterschaften!

Turnierbeginn ist um 17.30 für die Knaben 3 Kategorie und um 18.15 Uhr für die restlichen Serien. 

Es wird in folgenden Kategorien gespielt:     Beginn:

Knaben 1        (2003 bis 2004)                      18.15 Uhr
Knaben 2        (2005 bis 2006)                      18.15 Uhr       
Knaben 3        (2007 und jünger)                   17.30 Uhr
Mädchen 1      (2003 bis 2004)                      18.15 Uhr       
Mädchen 2      (2005 bis 2006)                      18.15 Uhr
Mädchen 3      (2007 und jünger)                   18.15 Uhr

Anmeldung:

Bis Freitag 13. April 2018 an

Tobias Klee, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
(Name, Adresse und Jahrgang angeben). Die Teilnahme am Schülerturnier ist kostenlos.
Nicht vergessen: Sportbekleidung und Tischtennisschläger.

Bitte melde dich 15 Minuten vor Beginn deiner Kategorie beim Turnierbüro.

Wir freuen uns auf ein spannendes Turnier und viele Teilnehmer.

Tischtennisclub Affoltern a.A.

www.ttcaa.ch / www.schooltrophy.ch

Erst zum zweiten Mal in der Klubgeschichte (nach 2015) steht der TTC Affoltern im CH-Cup in den Achtelfinals! Nach der eher glücklichen Auslosung gegen den TTC Rothenburg in der 3. Hauptrunde wurde das Spiel kurzerhand zu einem Heimspiel umgewandelt, da die (heimstarken) Rothenburger ihre Halle an diesem Samstag nicht zur Verfügung hatten. Matthias Hess konnte kurzfristig doch noch mitspielen, so hatten wir 11 Klassierungspunkte mehr auf dem Matchblatt, trotzdem wurde es eine spannende Begegnung.

Rothenburgs Topspieler Jonathan Wermelinger (A16) konnte gegen den sehr gut spielenden Benjamin Hampl im 5. Satz noch einen 3:7 Rückstand aufholen und gewann letzlich noch 11:9. Da aber lediglich noch Svenja Holzinger ihre Partie in knappen Sätzen verlor, stand es nach den ersten Einzeln 4:2 für Affoltern. Das mittlere Doppel (Frick, Hess) ging leider verloren, aber Holzinger/Feuz zeigten, wie gut sie im Doppel eingespielt sind und gewannen in 4 Sätzen. Auch Brigmann/Hampl konnten sich im fünften Satz durchsetzen und brachten den wichtigen sechsten Punkt ins Trockene. Somit stand es nach den Doppelbegegnungen 6:3, bei 5:4 wäre es vermutlich nochmals eng geworden!

In den letzten Einzeln setzten sich Frick (zum zweiten Male 3:0) und Hampl (auch 3:0) durch und sicherten uns schon früh den Einzug ins Achtelfinale. Auch Feuz (3:0) siegte kurze Zeit später, doch Holzinger musste sich ihrem Gegner beugen, und auch Hess fand das Rezept gegen den hartnäckigen Gegner von Rothenburg nicht und verlor im 5. Satz 11:9. Auch Oliver Brigmann spielte sehr gut gegen Jonathan Wermelinger, im fünften Satz führte er 4:2. Doch auch hier setzte sich der A16-Spieler gegen den Schluss noch knapp mit 11:9 durch, vielleicht ist dies einfach der kleine Unterschied eines A-Spielers, doch viel fehlte heute nicht, sowohl bei Brigmann wie auch bei Hampl.

Gratulation an die Spielerinnen und Spieler des TTC Affoltern am Albis!

Schlussresultat: TTC Rothenburg – TTC Affoltern a.A. 6:9

Oliver Brigmann (1.5), Benjamin Hampl (1.5), Matthias Hess (1), Robin Feuz (2.5), Thomas Frick (2), Svenja Holzinger (0.5)

Resultat der Partie

Immer die gleichen „Verrückten“ machten sich frühmorgens auf den Weg, um einen Sonntag in einer Halle mit Wettkampf-Tischtennis zu verbringen.

Alban Burgat gewann alle 5 Gruppenspiele und belegte damit natürlich den ersten Rang. Gegen einen Gruppenzweiten einer anderen Gruppe fehlte ihm aber dann noch die Erfahrung, sonst hätte es ihm in die 3er-Finalpoul gereicht. Er hat aber viele Gegner geschlagen, die mehr ELO-Punkte aufweisen, darunter auch den späteren Sieger Dean Mirza!

Adrian Raschle erwischte einen  guten Start und gewann nacheinander gegen einen D5er, zwei D4er und einen D3er, schlug dann einen weiteren Spieler und konnte sich für die Finalpoul qualifizieren. Dort unterlag er aber dann knapp mit 3:1 Sätzen dem späteren Sieger und mit 3:2 Sätzen dem Zweitplatzierten. Aber als Drittplatzierter auf dem Siegerpodest von 18 meist besser Klassierten kann er durchaus sehr zufrieden sein!

Und zu Daniel: Wer im fünften Satz einen 8:2 Vorsprung nicht verwerten kann, scheidet halt aus...

Daniel und Adrian gewinnen frühmorgens am Andro-Cup in Meggen die Doppel D - Konkurrenz. Sie setzen sich gegen 14 andere Paare souverän mit jeweils 3:0 Sätzen durch und führen auch im Finale 2:0, doch dann reisst der Faden und sie müssen 4 Matchbälle im fünften Satz beim Stand von 6:10 abwehren. Im Time-Out besprechen sie die Gewinntaktik und holen sich doch noch den Titel gegen die zwei D5er aus Olten/Spreitenbach!

In den anderen Serien sind die einzelnen Resultate ungefähr den Klassierungen entsprechend, Alban Burgat und Adrian Raschle spielen gut und verlieren jeweils nur knapp gegen D5er. Die U13-Konkurrenz ist so stark besetzt wie schon seit Jahren nicht mehr, gegen die jungen B12er, C10er, 9er und 8er usw. haben sie noch keine Chance, doch Adrian gelingt im Achtelfinale noch ein schöner Achtungserfolg gegen einen "Einheimischen" vom TTC Rapid Luzern mit der Klassierung C6! Schade, kamen keine weiteren Spieler vom Klub an dieses Turnier. Nächste Möglichkeit ist am Sonntag in Urdorf!

Unterkategorien

Alle Infos über das traditionelle Tischtennis-Turnier im Herzen des Säuliamts

Mannschaftsmeisterschaft